ALOR DIVE
Reiseapotheke

Notfallmedikamente für die Reise
Je abgelegener das Reiseziel, umso intensiver muss über eine sinnvolle Reiseapotheke nachgedacht werden. Wenn auch allgemein von einer Selbstmedikation ohne Ratschlag eines Arztes oder Apothekers abgeraten werden muss, bleibt vielen Reisenden in den Tropen nichts anderes übrig, als sich selbst zu behandeln.
Die hier vorgeschlagenen Medikamente stellen nur eine Auswahl aus einem breiten Angebot dar und erheben nicht den Anspruch der Vollständigkeit. Neben den genannten Produkten gibt es zudem zahlreiche Alternativen, zu denen Sie Ihr Hausarzt, Ihr Tropenmediziner und Ihr Apotheker im Vorfeld der Reise sicher beraten werden.

Was Risiken und Nebenwirkungen angeht, so fragen Sie Ihren Hausarzt, Tropenmediziner und Apotheker lieber einmal zu oft und lesen Sie unbedingt die Packungsbeilagen vor Antritt der Reise.

Die angegebenen Mittel gelten NICHT für Kinder! (mediScon hat für „Reisen mit Kindern“ eine gesonderte Aufstellung).

Empfohlene Medikamente für die Reiseapotheke

Magen - Darmmittel
  • Durchfall: Loperamid, Elektrolyte
  • Übelkeit: Metoclopramid
  • Verstopfung: Natriumpicosulfat
  • Krampflösung: N-Butylscopolamin
Infektionen
  • Antibiotika: Ampicillin, Doxycyclin, Erythromycin,Trimethoprim/Sulfomethoxazol
  • Augensalbe: Refobacin, Nebacetin
  • Ohrentropfen: Polymyxin (ist cortisonhaltig)
Erkältung - Fieber Schmerzen
  • Schmerzen: Ibuprofen, Paracetamol
  • Fieber: Paracetamol
  • Husten/Schleimlösung: Acetylcystein
  • Augentropfen: Tetryzolin
  • Nasentropfen: Oxymetazolin
Insektenstiche Sonnenbrand
  • Stiche/Sonnenbrand: Antihistamin-Salbe, cortisonhaltige Salbe
  • Insektenabwehr: Autan (Wirkdauer 8 Stunden für Active, 4 Stunden für Family)
  • Vorbeugung: Eine Sonnencreme mit hohem Sonnenschutzfaktor nutzen (in den Tropen mind. Schutzfaktor 20)
Verletzungen
  • Wunden:
    - Polyvidonjod Salbe u./o. Neomycin-Gaze
    - Einmalhandschuhe
    - ggf. Set zur Wundversorgung
  • Verbandmaterial:
    - ES-Kompressen (7,5 cm x 7,5 cm)
    - Heftpflasterrollen (1,25 cm u.2,5 cm)
    - Verbandpflaster (4, 6 cm u. 8 cm)
    - Elastische Mullbinden (8 cm)
    - Splitterpinzette
    - Heparin-Gel
    - Dauerelastische Binden (8 cm u. 10 cm)
Zahnerkrankungen
  • Fehlende Zahnfüllungen/Kronen:
    - Dental-Notfall-Set
Notfälle
  • Arzt/Krankenhausbehandlung:
    - Sterile Kanülen (1-er u. 16-er )
    - Spritzen (2, 5 u. 10 ml)
Sexualkontakt
  • Verhütungsmittel: Antibabypille etc.
  • Infektionsvorsorge: Kondome
Allgemein
  • Elektronisches Fieberthermometer mitnehmen
  • Die eigenen Dauermedikamente nicht vergessen!
ALOR DIVE und mediScon wünschen Ihnen eine gute Reise und möchten nochmals daran erinnern, bitte KEINE Medikamente vor der Heimreise in „nette Hände“ zu verschenken. Geben Sie diese an ausgebildete Ärzte, in Krankenhäusern oder Polikliniken ab!

PDF Druckversion